Betrug auf Kleinanzeigen-Plattformen (Bestellbetrug)

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr

Betrug auf Kleinanzeigen-Plattformen (Bestellbetrug)

Aufgepasst beim Kauf im Internet. Täterinnen und Täter bieten verschiedene Artikel auf Kleinanzeigen- oder Onlineplattformen zum Verkauf an. Nach dem Bezahlen der Ware wird diese jedoch nicht geliefert.

Auswirkungen

  • finanzieller Schaden für die Geschädigten

So können Sie sich schützen

  • Leisten Sie nur bei kleineren Beträgen eine Vorauszahlung. Diese sind bei einigen Plattformen über einen sogenannten Käuferschutz gedeckt. Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Plattform.

    Grössere Beträge sollten Sie über ein Zwischenkonto bzw. Online-Treuhandkonto bezahlen. Diese werden von den jeweiligen Plattformen ebenfalls empfohlen. Alternativ ist es ratsam, die Ware direkt bei der Abholung zu bezahlen.

Wenn Sie Schaden erlitten haben

  • Informieren Sie den Betreiber der Onlineplattform. Dieser informiert Sie über das weitere Vorgehen (Käuferschutz, Rücktritt vom Kaufvertrag, Zahlung stoppen usw.).
  • Kontaktieren Sie die Polizei. Wir beraten und unterstützen Sie im weiteren Vorgehen.

Mehr zum Thema

Seite teilen
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
  • police.be.ch
© Kantonspolizei Bern